Geboren am: 18.03.1998

Im Verein tätig seit: 21.01.2012

Vorstandsamt: Vorsitzender

Vereinsamt: Manager

Bereich: Management, Verwaltung

Interne Trainerlizenz: seit 01.01.2017 ohne Traineraufgaben

Email: jschaefer@parkourkleinmachnow.de

Telefon: 033203 874671

Wer bin ich?

Hallo, mein Name ist Jonas Schäfer, ich bin 17 Jahre alt und habe Parkour mehr als 3 Jahre lang betrieben. Seit Sommer 2014 bin ich Manager des Vereins, leider war diese Entscheidung auch der Grund, aus dem ich die Sportart an sich aufgeben musste. Es kamen eine Menge neuer Aufgaben auf mich zu und so hatte ich für Parkour immer weniger Zeit. Trotzdem war es eine gute Entscheidung diesen Weg zu gehen, denn hätte ich diese große Aufgabe nicht übernommen, wer weiß vielleicht gäbe es uns gar nicht mehr. Zurzeit bin ich Schüler der 12. Klasse und habe nebenbei die große Aufgabe den Verein zu Managen und als Vorsitzenden zu vertreten. Ich bin sehr gerührt zu wissen, dass alle Vorstandsmitglieder auf meine Person zählen. Das zeigt mir, dass meine Arbeit gebraucht und geschätzt wird.

Als ich mit Jonas Kreschnak zusammen im Januar 2012 das Team gründete habe, hatte keiner damit gerechnet das wir mal dort stehen wo wir jetzt sind. Damals ging es uns lediglich darum, Parkour und Freerunning kennen zu lernen. Nach und nach sind immer mehr Teammitglieder dazu gestoßen und so entstand auch die Idee Parkour und Freerunning an Kinder und Jugendliche weiter zu geben. Wir fingen unter dem Namen der Gemeinde Kleinmachnow, mit dem Workshop im Januar 2014 an. Mit 8 Mitgliedern ging es los, darunter auch einige die uns bis heute treu geblieben sind. Nun stehen wir bei über 150 Mitgliedern (Stand 12.2015) und sind damit der größte Parkour Verein in Brandenburg. Jeder der einmal bei uns Angefangen hat, kennt mich von seinen ersten Trainingseinheiten. Als Trainer bin ich dafür zuständig, dass die Anfänger in den Grundlegenden Parkour Elementen geschult werden. Für mich ist das eine schöne Abwechslung zu meinen Bürojob.

Ich möchte Parkour jeden ans Herz legen, der mal etwas ganz neues Ausprobieren möchte. Natürlich ist der Einstieg in diese Extremsportart nicht einfach aber mit der Zeit wird jeder für sich merken, dass die Community dahinter einfach riesig ist.

In dem Sinne, bleibt Sportlich!

Euer Jonas

Jonas Schäfer