Moritz Kahler

Geboren am: 29.03.1998

Im Verein tätig seit: 01.03.2013

Vorstandsamt: Kassenwart

Vereinsamt: Auftrittsleitung

Bereich: Verwaltung, Kasse

Interne Trainerlizens: A-Lizens

Email: [email protected]

Wer bin ich?

Hey Ho, mein Name ist Moritz Kahler und ich bin 19 Jahre alt. Damals als ich klein war wollte ich unbedingt ein Trampolin haben. Als ich dann später eins bekam war ich Tag täglich auf dem Teil. So fing ich an, die ersten Tricks auszuprobieren. Als mich dann Jonas K., in der 9. Klasse fragte, ob ich Lust auf eine Parkour AG in unserer Schule hätte, sagte ich sofort ja und war dabei. Ich kannte den Sport vorher nicht, aber es wurde mir mit den Worten „Tricks auf dem Trampolin und Co“ beschrieben. Jeder Tracer findet irgendwann seine eigene Definition von Parkour, aber die von Jonas war nur um mich anzulocken, da er wusste, dass ich sehr gerne Trampolin springe. Als Tage und Wochen vergingen, begann ich den Sport zu lieben. Es war nicht wie bei den anderen Sportarten die ich vorher gemacht habe wie Karate, Judo, Aikido, Fußball, Basketball, Tanzen (Hip Hop, Breakdance) und Co. Man war irgendwie freier. Ich merkte schnell wie sich meine Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft verbesserte. Mit Parkour verlor ich dann auch meine letzten Kilos. Zur Erklärung: Vor ein Paar Jahren habe ich den Entschluss gefasst abzunehmen. Ich verlor 15 Kilo, da ich viel Sport gemacht habe und mich gesünder ernährt habe. Ich merke weiterhin, wie ich sehr schnell immer besser wurde. Parkour ist kein Sport, sonder eine Art Lebenseinstellung. Egal wo man ist, man verknüpft sofort im Kopf Distanzen zwischen Objekten, überlegt ob der Sprung möglich wäre oder ob man ihn noch mit einem Flip würzen könnte. Ich möchte dies auch garnicht weiter in die Länge ziehen. Ich möchte nur noch sagen, dass ich mit meinem Team, unseren Mitgliedern und dem Verlauf der Dinge sehr zufrieden bin. Parkour erschafft Emotionen, Freundschaften und auch eine neue Art zu Leben. An alle, die dies jetzt lesen und auch anfangen wollen. Leute kommt zu unserem Samstag-Workshop und habt Spaß, bei dem was Ihr macht.

Ciao Leute, Mo.

Moritz Kahler